Eugen Unger
Eugen Unger

Kooperationspartner

Eugen Unger

Eugen Unger ist spreewassergetaufter Berliner und preussischer Freigeist. Als Teil einer 7-köpfigen Familie (fünf Mitglieder sind auf zwei Beinen, zwei auf vier Pfoten unterwegs) kann bereits sein Zuhause als stete Herausforderung für den Umgang mit Diversität gelten. In seiner Freizeit folgt er seiner Leidenschaft für Musik, die insbesondere dem Jazz gilt. Wer ihn nicht im Homeoffice erreicht, hat gute Chancen, ihn im A-Trane anzutreffen.

Er studierte Psychologie und Betriebswirtschaft an der TU Berlin. Bereits während des Studiums sammelte er Erfahrungen als Management-Trainer, was den Abschluss zum Diplom-Kaufmann zwar ein wenig verzögert hat, ihm aber eine neue Orientierung ermöglichte. So kam er in das Team von Prof. P. Dr. Rupert Lay S.J., in dem er die Grundlagen seines Berufs lernte. Wo immer er unterwegs ist, vom Start-up bis zum DAX-Konzern, geht es ihm darum, eine produktive Unzufriedenheit mit dem jeweiligen Status quo zu fördern und nicht Erfolgsrezepten der Vergangenheit nachzuhängen.

Aktuell ist der Fokus seiner Tätigkeit die kulturelle Transformation in Unternehmen, sowie das Training und Coaching von Führungskräften. Er war Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Redoux. Auf die Studierenden des Hasso-Plattner-Institituts der Universität Potsdam freut er sich im Rahmen eines Lehrauftrags jedes Jahr aufs Neue.

Über sein professionelles Selbstverständis sagt er:

Die Kultur jedes Unternehmens ist etwas Einzigartiges.

Man spürt sie jeden Tag. Sie inspiriert oder demotiviert.

Sie entscheidet, ob Menschen gehen oder bleiben. Daher

ist die Kultur der Ausgangspunkt für jede erfolgreiche unternehmerische Entwicklung. Jede kulturelle Entwicklung beginnt am besten mit Neugier und Interesse für die Menschen. Sie zu gewinnen und sie dabei zu unterstützen, das Unternehmen zu einem Ort werden zu lassen, an dem großartige Dinge möglich sind, ist manchmal harte Arbeit, oft aber auch große Freude.